Bosch: Garten der Lüste

Alle Kunstformen, die nicht von anderen Foren abgedeckt sind (Literatur, Musik, Film...), also z.B. Malerei, Bildhauerei und Architektur.
Lykurg
[ohne Titel]
Lebende Legende

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6820
Registriert: 02.09.2005
Mo 15. Feb 2016, 12:03 - Beitrag #1

Bosch: Garten der Lüste

Anläßlich von Hieronymus Boschs 500. Todesjahr gibt es verschiedene Ausstellungen, unter anderem eine große Werkschau in seiner Heimatstadt s'Hertogenbosch, die zu besuchen ich mir überlege. Sehr schön gemacht finde ich aber auch eine extrem hochauflösende Digitalisierung und Intermedialisierung seines "Gartens der Lüste" (um 1500), auf die ich letzte Woche stieß.
Man sehe selbst, und erkunde die vielen obskuren Details...

Maglor
Karteizombie
Lebende Legende

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4121
Registriert: 25.12.2001
Mo 15. Feb 2016, 13:24 - Beitrag #2

Seine Malerei ist faszinierend.
Als ich vor vielen Jahren erstmals auf seine Bilder aufmerksam wurde, war mein erster Eindruck, dass diese Bilder wohl vielleicht um 1900 entstanden sein müssten. Dieser Eindruck entsteht besonders dann, wenn man nur Bildausschnitte mit makaberen Details sieht. Der Flügelalter als äußere Form ist hingegen recht eindeutig als vormodern erkennbar.

Lykurg
[ohne Titel]
Lebende Legende

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6820
Registriert: 02.09.2005
Mo 15. Feb 2016, 21:56 - Beitrag #3

Ja, wobei es natürlich auch moderne Flügelaltäre gibt - und, auch da muß ich dir recht geben, so weltliche Altäre wie der seinige erst im späten 19. verstärkt dann im frühen 20. Jh. (Grosz, Kirchner u.a.) wieder auftauchen. Hier ein recht früher (1890er?), der mir letztes Jahr in Barcelona aufgefallen ist und mögliche Lebenswege/Stationen einer Frau zeigt; leider war der Name des Künstlers auf meinem Foto nicht mehr lesbar.

Schade, daß bei Boschs Bild die Außenflügel nur in so geringer Qualität online stehen; seine Scheibenwelt in in der Sphäre zeigt dann doch sehr schön, daß es sich nicht um moderne Kunst handelt.

Traitor
Administrator
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 17227
Registriert: 26.05.2001
Sa 27. Feb 2016, 22:44 - Beitrag #4

Die interaktive Version hatte ich auch schon gesehen, die überraschendste Erkenntnis war dabei für mich "Jheronimus". Ganze 15 Anmerkungen sind aber dann doch etwas sehr enttäuschend für ein derart komplexes Werk.

Lykurg
[ohne Titel]
Lebende Legende

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6820
Registriert: 02.09.2005
Sa 27. Feb 2016, 23:51 - Beitrag #5

Ich vermute fast, sie gingen davon aus, daß die wenigen, die tatsächlich alle Anmerkungen komplett lesen (und ggf. auch den darin gegebenen Links folgen), gegebenenfalls auch ein Buch zur Hand nehmen könnten. Geschickt wäre dann allerdings, eine entsprechende Literaturliste nach Ansteuern der letzten Anmerkung einzublenden.

Es bleibt aber, daß bei Bosch vieles rätselhaft bleibt. Man kann Parallelen in seinem Werk aufzeigen, Symbole kulturhistorisch kontextualisieren usw., aber zahlreiche Szenen sind so einzigartig, daß sich kaum eindeutige Erklärungen dafür finden lassen werden. Gut, auch das könnte man in Anmerkungen verdeutlichen, das reduziert aber auch irgendwo die Lesbarkeit.

Tristessa
Newbie
Newbie

 
Beiträge: 6
Registriert: 07.07.2016
Fr 15. Jul 2016, 08:56 - Beitrag #6

Zitat von Lykurg:Anläßlich von Hieronymus Boschs 500. Todesjahr gibt es verschiedene Ausstellungen, unter anderem eine große Werkschau in seiner Heimatstadt s'Hertogenbosch, die zu besuchen ich mir überlege. Sehr schön gemacht finde ich aber auch eine extrem hochauflösende Digitalisierung und Intermedialisierung seines "Gartens der Lüste" (um 1500), auf die ich letzte Woche stieß.
Man sehe selbst, und erkunde die vielen obskuren Details...
Lykurg, warst du denn jetzt eigentlich damals bei der Ausstellung? Fände es spannend, zu erfahren, wie sie kuratiert war. Viele seiner Gemälde sind ja überall in Europa verstreut, sodass man eher in Ausnahmefällen in den Genuss kommt, mehrere auf einmal in natura zu bewundern.
Zitat von Maglor:Seine Malerei ist faszinierend.
Als ich vor vielen Jahren erstmals auf seine Bilder aufmerksam wurde, war mein erster Eindruck, dass diese Bilder wohl vielleicht um 1900 entstanden sein müssten. Dieser Eindruck entsteht besonders dann, wenn man nur Bildausschnitte mit makaberen Details sieht. Der Flügelalter als äußere Form ist hingegen recht eindeutig als vormodern erkennbar.
Ja, absolut! Bosch ist mir zum ersten Mal durch den Hinweis einer guten Freundin begegnet, die Kunstgeschichte studierte. Ich war genauso baff wie du, Maglor. Dieses Weltliche und die programmatische Detailverliebtheit bei der Darstellung von grauselig-grotesken Vorgängen, die neben diesem Werk auch dem "Weltgerichtstriptychon" des Künstlers anhaften, verblüffen mich manchmal heute noch! Tatsächlich liebäugle ich schon länger mit dem Gedanken, den mittleren Teil des "Garten der Lüste"-Triptychons hier bei Whitewall auf Leinwand drucken zu lassen. Dort habe ich schon einige meiner Fotografien (also von den wenigen Guten, die es gibt) drucken lassen und war wider Erwarten sehr zufrieden mit der Qualität. Allerdings habe ich da noch nie etwas auf Leinwand drucken lassen und müsste natürlich vorher ohnehin versuchen, an eine besonders hochwertige Version des Bildes zu kommen. Ich dachte zunächst ans Einscannen, weil das viele befreundete KunsthistorikerInnen machen, habe aber keine Ahnung, ob das am Ende wirklich so gut wird, wie ich es gerne hätte. Die tun das ja eher für ihren Anhang oder ihre Unterlagen und nicht dafür, um das auf Leinwand zu reproduzieren... Es gibt die Bilder des Triptychons allerdings auch online schon als fertige Kunst-Posterdrucke zu bestellen, das wäre natürlich die praktischere Variante. Wobei ich im Grunde lieber einen Leinwanddruck will, das ist schöner und aus dem Posteralter bin ich auch langsam raus. Die fertigen Leinwanddrucke, die es ebenfalls online gibt, finde ich, ehrlich gesagt, sehr teuer. Ich glaube, es würde sich schon lohnen, das selbst in Auftrag zu geben. Ihr habt nicht zufällig irgendwelche Anregungen dazu? Ich möchte das Bild dann gerne in mein Wohnzimmer hängen und dann nach und nach andere Drucke aus dem 15. und 16. Jahrhundert hinzufügen. Das wird sicher toll, weil ich sehr hohe Decken und sonst kaum Deko oder Wandschmuck in der Wohnung habe :)

Lykurg
[ohne Titel]
Lebende Legende

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6820
Registriert: 02.09.2005
Fr 15. Jul 2016, 09:36 - Beitrag #7

Nein, war leider nicht da, die für mich infragekommenden Tage (an denen ich dann auch noch Freunde in der Gegend hätte besuchen können) waren schon längerfristig ausgebucht, bzw. ich habe es nicht lange genug vorausplanen können (bin sonst eher für spontane Besichtigungen zu haben). Ein guter Bekannter von mir war aber da, fand die Ausstellung (es ging ihm um den Gesamtzusammenhang, nicht speziell um dieses Werk) gelungen, wenn auch recht voll (naturgemäß; und spricht ja auch für sie). Nebenbei äußerte er sich bissig über den Textband zum Katalog.

Oh, die Einrichtungspläne könnten mir gefallen! Du hast im Zweifel schon konkrete Vorstellungen, welche Drucke das ansonsten sein sollen? Der Zeitraum ist ja sehr spezifisch (und großartig!) - Über Leinwanddruck von Fotos habe ich auch schon nachgedacht, bin dann aber doch beim Poster geblieben. Muß mir beim nächsten Umzug auch wieder Gedanken darum machen, wie ich mein Sammelsurium an Bildern angemessener unterbringe...

Tristessa
Newbie
Newbie

 
Beiträge: 6
Registriert: 07.07.2016
Mo 18. Jul 2016, 08:41 - Beitrag #8

Ach Mist! Ich habe gefragt, weil ich leider schon oft die Erfahrung gemacht habe, dass gerade Ausstellungen von KünstlerInnen, auf die ich mich besonders gefreut hatte, leider durch irgendeinen unglücklichen Zufall schlecht kuratiert waren. Kürzlich war ich mit einer Bekannten auf der "Siglo de Oro"-Ausstellung, die groß mit Velazquez angeworben wurde, welcher dann leider nur mit einigen seiner weniger interessanten Werke vertreten war. Da war ich schon ein wenig grummelig, gerade weil auch unklar war, was die Ausstellungschronologie sein sollte, sodass alle nur herumgeirrt sind. Naja, so ist das eben manchmal.
Zitat von Lykurg:Oh, die Einrichtungspläne könnten mir gefallen! Du hast im Zweifel schon konkrete Vorstellungen, welche Drucke das ansonsten sein sollen? Der Zeitraum ist ja sehr spezifisch (und großartig!) - Über Leinwanddruck von Fotos habe ich auch schon nachgedacht, bin dann aber doch beim Poster geblieben. Muß mir beim nächsten Umzug auch wieder Gedanken darum machen, wie ich mein Sammelsurium an Bildern angemessener unterbringe...
Ja oder? Zuerst wollte ich einige gelungene Landschaftsfotografien von mir aufhängen, habe aber eigentlich mehr Lust auf Kunstdrucke. Neben dem genannten Bild möchte ich auf jeden Fall noch die beiden äußeren Teile von Boschs "Weltgerichtstriptychon" aufhängen. Darüber hinaus liebe ich El Greco, also werde ich wohl auch "Die Anbetung des Namen Jesu" und/oder mein absolutes Lieblingsbild "Martyrium des hlg. Mauritius" aufhängen. Weiter bin ich auch noch nicht. Es gibt so viele gute Sachen! Ich will die Wände allerdings auch nicht so vollklatschen, gerade weil die Gemälde so unterschiedlich sind, sollen sie ja genug Platz haben, richtig zu wirken :) Und was dazunehmen kann man ja immer!

Lykurg
[ohne Titel]
Lebende Legende

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6820
Registriert: 02.09.2005
Mo 18. Jul 2016, 14:30 - Beitrag #9

Ah, El Greco gehört auch ganz klar zu meinen Lieblingen, gerade seine Blautöne sind unglaublich intensiv, und generell sind natürlich Werke, die so jenseits von Zeit und Raum zu stehen scheinen, besonders spannend. Immer wieder sieht man neues - mir fiel eben gerade auf, daß die Figur ganz rechts in der "Öffnung des fünften Siegels" und die ganz links im Laokoon praktisch identisch sind...

Willst du dann Weltgericht und Garten miteinander kombinieren? Komisch, ich würde, glaube ich, den Garten im Ganzen bevorzugen, verstehe jedenfalls, daß es nicht gerade die Mitteltafel des Weltgerichts sein muß (bzw. nur an ganz besonderen Tagen). Aber ja, auf jeden Fall braucht so ein Bild viel Raum um sich herum, um wirken zu können. Was auch ein wesentlicher Grund für mich ist, seit Jahren vor dem Kauf einer modernen Skulptur zurückzuschrecken, in die ich leider total verschossen bin...

abv
Member
Member

Benutzeravatar
 
Beiträge: 107
Registriert: 04.05.2007
Mi 3. Aug 2016, 18:52 - Beitrag #10

Danke!


Zurück zu Kunst

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron